„Das ist wie Breakdance, aber auf einem BMX“, wurde uns vergangenes Jahr im Vorfeld von „Fight the Winter III“ gesagt – und es trifft den Nagel auf den Kopf. „Es geht darum, Tricks aneinanderzureihen und damit eine Kür, die man sich selber überlegt, auf den Boden zu zaubern“, beschreibt Malte Orth, der Begründer des „Fight the Winter“-Contests, seinen Sport. Am 22. Februar 2014 findet zum vierten Mal der BMX-Flatland-Contest „Fight the Winter“ in der Funsporthalle auf den Zietenterrassen in Göttingen statt. „Das hat sich von ganz allein entwickelt“, erklärt Orth die Entstehung des Contests. „Wir haben vor zehn Jahren hier eine recht große Szene gehabt.“ Damals begannen die BMX-Fahrer damit, kleine Jams zu organisieren, bei welchen sie freundschaftlich gegeneinander antraten. Aufgrund der sehr guten Resonanz entschied sich Orth schließlich dazu, aus diesen Treffen eine alljährliche professionelle Veranstaltung zu machen, die auch internationale Fahrer nach Göttingen lockt.Fight the Winter IV (Foto: Nils Heise)
Doch ist Flatland mehr als ein bloßer Nischensport, denn inzwischen hat auch der Mainstream den Reiz dieser Sportart für sich entdeckt. So konnte beispielsweise der Flatland-Fahrer Kevin Nikulski, der vergangenes Jahr ebenfalls an „Fight the Winter III“ teilnahm, im Januar 2014 den begeisterten Zuschauern von Stefan Raabs „TV Total“ sein Können unter Beweis stellen.
„Fight the Winter IV“ ist eine kinderfreundliche Veranstaltung, die sich sowohl an alle BMX-Fahrer, als auch an die Öffentlichkeit richtet – eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Eintritt ist frei.


Termin

Fight the Winter IV
Funsporthalle auf den Zietenterrassen, Göttingen
22. Februar 2014, 12.00 Uhr

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.